MacDonell, Julia – Ich bin zu alt für diesen Scheiß

„Mimi Malloy, patent und frisch im Ruhestand, lebt gerne in den Tag hinein. Weder von ihren sechs Töchtern noch von ihren Schwestern lässt sie sich ins Leben reden. Schon gar nicht, wenn es darum geht, Frank Sinatra zu hören und Martinis zu genießen. Wären da nur nicht diese Aussetzer, kleine Erinnerungslöcher. Für Mimi ist das normal, schließlich wird sie alt, und wer sich zuviel erinnert, verschläft das Heute. Ihre Familie aber findet, es ist höchste Zeit, ein paar der dunklen Flecken in der Familiengeschichte aufzufüllen. Und noch während Mimi und ihre Töchter nachforschen, was denn damals wirklich mit Mimis frühverstorbener Schwester geschah, entdeckt sie, nur wer sich an die Liebe erinnert, kann sein Herz ein zweites Mal verlieren …Quelle: Ullstein Buchverlage

***

Meine Meinung:

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung mehr, wie dieses Buch in meinen SUB gekommen ist – vielleicht nur wegen dem Titel. Jedenfalls stellte ich mir diese Frage schon nach wenigen Sätzen, aber das Buch war im Endeffekt doch interessanter zu lesen als ich anfangs annahm. Der Titel und der Schreibstil gehen schon eher in Richtung Chick lit, die Hauptprotagonistin ist allerdings im Rentenalter, was für solche Bücher ja meist ungewöhnlich ist. Dank der modernen Erzählweise und dem einfachen Schreibstil lässt sich das Buch gut lesen und entwickelt sich zu einer Art Familiengeheimnis-Roman. Ohne große Aufregung plätschert die Geschichte so vor sich hin und Mimi und ihre Familie stoßen immer weiter vor in die Ereignisse der Kindheit. Also eigentlich gar nicht so weit in die Vergangenheit und doch ist es spannend zu lesen, wie sich die damaligen Ereignisse auf das weitere Leben ausgewirkt haben und wie der Mensch Dinge verdrängen kann. Mimi ist als Hauptfigur sehr sympathisch, ich konnte gut mit ihr fühlen – auch wenn ich dass auf den ersten Seiten nie gedacht hätte! Hinter dem oberflächlichen Titel und vermeintlich leichten Lektüre steckt mehr als man erwartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s