Schneller Sternenrock oder so

SternenrockWieder mal so eine Idee, von wegen ich näh mal eben auf die Schnelle! Denkste!

Eigentlich ist es ja ein ganz einfacher Rock, einfach das Rechteck schließen, Bündchen dran und fertig. 🙂 Aber manchmal oder häufiger dauert es bei mir ja länger als gedacht! Ich hab diesen Stoff, einen Sommersweat, im letzten Sommer als Reststück gefunden und sofort gewusst, ich möchte daraus einen Rock machen. Passenden Bündchenstoff gab es zwar auch direkt dazu – aber trotzdem landete beides nach dem waschen erstmal im Fundus 😉 .

SternenrockIrgendwann ging es dann aber doch los und der Rock war rucki zucki fertig – okay versäubern hab ich mir gespart 😉 kann man ja später noch machen. Während der letzten Stiche fiel mein Blick auf die Sticheinstellung und dann – ja dann konnte man mich laut fluchen hören! Nur so viel sei gesagt, beim anziehen krachten die Nähte 😀 – oh man also alles wieder aufmachen und mit einem elastischen Stich wieder zusammensetzen. Gut dass ich nicht versäubert hatte 😉 . Beim nächsten Probetragen war aber schnell klar das Bündchen ist viel zu weit – puh und nochmal war ich froh dass er noch nicht versäubert war. Ich liebe Nähte auftrennen aber nicht grade, also landete das gute Stück dann erstmal etwas längere Zeit in der Ecke.

Man hört ja immer wieder dass gutes Garn die halbe Miete beim nähen ist. Und ja das stimmt! Während ich das Bündchen ein drittes mal annähte, war mein gutes Garn am Ende und ich musste auf ein günstiges Garn (dass hier noch rum lag) zurück greifen. Ich bin fast wahnsinnig geworden! Ständig ist der Faden gerissen und auf der Unterseite gab es Knoten ohne Ende. Also habe ich irgendwann aufgegeben und der Rock landete wieder in der Ecke, wo er darauf wartete dass die Nähte vom Bündchen ein weiteres mal aufgetrennt werden. Habe ich schon erwähnt dass ich auftrennen nicht mag??? Mittlerweile war das Bündchen auch so lädiert dass ich es kürzen musste. Zum Glück nicht so schlimm,weil es relativ breit vorgesehen war.

Mit neuem Garn und richtigem Stich gingen der Rock und ich dann ein viertes mal an die Maschine und es flutschte. Versäubert ist er nun auch und darf endlich getragen werden 🙂 – Was für ein Akt 🙂

SternenrockHabt ihr auch schon mal so eigentlich einfache Projekte gehabt, wo alles schief lief und ihr euch ein wenig blöd angestellt habt? 😀 Erzählt es mir! Ganz frei nach dem Motto #fürmehrrealität… – im Internet 😉

Advertisements

10 Kommentare

  1. Ohhhh, das kenne ich zu genüge. Ob es eine viel zu kurze Stichlänge beim Wachstuch ist, sodass dieses schön perforiert wird ;-), ob es ein Geradstich anstelle des Zickzack ist… Solche „Hudeldudel“-Projekte sind mit mir auf du und du.
    Mein Vater pflegte immer zu sagen: Nicht zur Strafe, nur zur Übung. Ich gestehe, ich habe den Spruch gehasst… Ahhhhhhhh. 😀
    Nicht verzagen, liebe Bina, das Ziel (der Rock) ist toll, da interessiert der Weg dorthin nicht mehr. ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s