Sauerkirsch-Pfeffer-Chutney

20150808_174404Neulich war ich zu einer Grillparty eingeladen und wollte als Mitbringsel was selbst gemachtes mitbringen. Also habe ich schnell mal ein Chutney gezaubert 😉

Die Sauerkirschen kamen mir da grade recht 🙂 und wanderten daher auch ins Chutney.

  • 500g Sauerkirschen (entsteint)
  • 1 Zwiebel (in kleinen Würfeln)
  • 2 Tl grüne Pfefferkörner (eingelegt)
  • 1 ca Fingerkuppengroßes Stück frischer Ingwer (gerieben)
  • 1 El Öl
  • 80 ml Rotweinessig
  • 100 Rohrzucker
  • Prise Salz
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

In einem Topf die Zwiebel im Öl glasig anschwitzen  und den Ingwer dazu geben. Anschließend die Kirschen, Rohrzucker und Rotweinessig in den Topf geben und gut verrühren. Die grünen Pfefferkörner unterrühren, es kann ruhig etwas von der Lake mit ins Chutney da sich dort auch Schärfe absetzt. Dann noch nach Geschmack (bei mir ordentlich viel) Schwarzen Pfeffer dazu mahlen und etwas Salzen. Bei mittlerer Hitze einkochen lassen und regelmässig umrühren. Das einkochen sollte ca 30 – 40 Minuten dauern ggf. auch länger. Das Chutney sollte nicht zu flüssig sein und ist fertig wenn es die Konsistenz einer Konfitüre hat. In heiß ausgespülte Gläser abfüllen, diese dann 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Dieses Chutney schmeckt sehr gut zu dunklem Fleisch, beim grillen habe ich es aber auch zu Schweinenacken gegessen  – geht auch 🙂 .  Zu einem kräftigen Käse passt es  auch sehr gut und ich könnte es mir als pfiffige Alternative zu den Preiselbeeren in der Rotweinbirne vorstellen. Es schmeckt stark nach Pfeffer, aber auch der Kirschgeschmack ist stark von daher sollte es mit Geschmacksstarken Gerichten kombiniert werden 😉 .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s