De Rosnay, Tatiana – Sarahs Schlüssel

„Paris im Sommer 1942. Sarah, ein zehnjähriges jüdisches Mädchen, wird nach der Deportation durch die französische Polizei von ihren Eltern getrennt. Nach angstvollen Tagen gelingt ihr die Flucht. Sie muss ihren kleinen Bruder retten, den sie zu Hause im Wandschrank versteckt hat – den Schlüssel dazu hält sie in der Hand … Sechzig Jahre später findet die Journalistin Julia heraus, dass die Pariser Wohnung ihrer Schwiegereltern einmal Juden gehört hat. Sie ahnt noch nicht, dass die Spurensuche ihr Leben vollkommen verändern wird. „ Quelle: Thalia

***

Meine Meinung:

Das Buch wird abwechselnd auf zwei Zeitebenen erzählt, zum einen die Geschichte von Sarah, dem kleinen jüdischen Mädchen und dann die Geschichte der Reporterin Julia. Zwar sind die beiden Geschichten leicht miteinander verbunden, allerdings fand ich das nicht so gelungen. Die Geschichte von Julia ist vorhersehbar, seicht und klischeebeladen, auch zu oberflächlich geschrieben um wirklich nachvollziehbar zu sein. Sarahs Geschichte wiederum ist sehr interessant zu lesen und deutlich besser geschrieben.  Leider hört Sarahs Geschichte irgendwann auf und der Schwerpunkt verlagert sich auf Julia, für mich ein Abfall der Lesequalität. Das Buch lässt sich aber gut lesen, dank dem einfachen Schreibstil und weist durchaus auch Spannungsbögen auf. Durch die Kombination leichte Unterhaltungslektüre und geschichtsträchtiger Roman, dürfte das Buch die breite Masse ansprechen – was durch die Verfilmung bestätigt ist. Unter dem Aspekt dass es sich um ein Thema handelt dass nicht in Vergessenheit geraten darf, also ein gutes Buch.

Advertisements

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s