Jio, Sarah – Brombeerwinter

„Das Geheimnis einer Sturmnacht
Die Journalistin Claire Aldridge traut ihren Augen kaum: Es ist Mai, die Brombeeren blühen schon, doch vor ihrem Fenster tobt ein Schneesturm. Das gab es in Seattle zuletzt vor achtzig Jahren. Bei ihren Recherchen stößt Claire auf die Geschichte eines kleinen Jungen, der in dem Unwetter damals spurlos verschwand. Sein Schicksal lässt sie nicht mehr los, denn auch sie muss einen tragischen Verlust verwinden. Immer tiefer taucht Claire in die Vergangenheit ein und ahnt noch nicht, wie sehr diese Spurensuche auch ihre eigene Zukunft bestimmen wird … „ Quelle: Thalia

***

Meine Meinung:

Ein netter Roman der sich gut lesen lässt, der Schreibstil ist eher einfach – kann man also schnell mal so weglesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von 2 Frauen zu unterschiedlichen Zeiten erzählt, diese Verknüpfung ist gut gelungen. Inhaltlich ist die Geschichte etwas zu sehr konstruiert und vorhersehbar. Allerdings hat die Autorin es geschafft, trotzdem einen Spannungsfaden durch das ganze Buch zu ziehen. Mir persönlich war das Ende zu kitschig, aber bis dahin hatte ich Freude beim lesen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s