Fischer, Stefan M. – Das Mondgeheimnis

„Alena ist eine bildhübsche Studentin, die sich aufgrund eines traumatischen Kindheitserlebnisses der Liebe und dem Leben verschließt. Sie spinnt als Schutz ein Netz aus Lebenslügen um ihre Seele. Doch als sie den Künstler Ondrej kennenlernt, merkt sie, dass sie mehr vom Leben will.
Allerdings ist da nicht nur ihre emotionslose Beziehung mit Vlado, sondern auch die Sache mit ihrer Mutter – und das Mondgeheimnis.“ Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Ein Liebesroman der sich sehr gut lesen lässt. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch und die Liebesgeschichte ist eher Nebensache. Leider fehlt es aber den Personen an Tiefgang. Man hat beim  lesen das Gefühl dass man fast mehr über Nebenprotagonisten als über die Hauptpersonen erfährt. Zumindest erfährt man von denen mehr über die Gefühle und Gedanken, das fehlt bei Alena fast komplett. Einige Personen sind sehr klischeelastig angelegt, ist für einen Liebesroman zwar ok aber trotzdem etwas sschade. Das Ende war für mich sehr unerwartet aber es passte. Auch wenn mir einiges fehlte und ich mit offenen Fragen zurückblieb, eine lesenswerte Geschichte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s