Betts, A.J. – Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

“ LIEBE IST STÄRKER ALS JEDE STATISTIK
Zwei Ich-Erzähler zum Verlieben erzählen ihre Geschichte einer unwahrscheinlichen Liebe
Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Alter: 16. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Und aus ersten Klopfzeichen erwächst eine Liebe, die unter normalen Umständen niemals möglich gewesen wäre …“ Quelle: Thalia

***

Meine Meinung:

Trotz des Themas, ein schön geschriebenes Buch, das sich sehr gut lesen lässt. Der Titel ist eigentlich nicht so gut getroffen, denn er lässt vermuten dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt. Dabei geht es vielmehr um den Krebs, den Umgang damit und  die Bedürfnisse der Hauptcharaktäre. Die Liebe zwischen Mia & Zac bleibt eher ein zarter Strang am Rande der Geschichte, die Liebe zur Familie spielt da im Vergleich eine größere Rolle. Das Buch hat einen tollen Anfang, leider lässt es dann ein wenig nach und man erfährt nicht allzuviel über die Personen und ihre Gefühle. Die Geschichte kommt auch eher kurzweilig daher, es handelt sich aber ja auch um ein Kinder-/Jugendbuch  daher finde ich das vollkommen in Ordnung. Es regt trotzdem zum Nachdenken an, berührt und ist wirklich Lesenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s