Brombeermarmelade

IMG_9264

Bevor heute die Weihnachtsbäckerei startet, genieße ich mein Frühstück mit selbstgemachter Brombeermarmelade. Die habe ich schon vor einigen Wochen gekocht,  das stand auch schon lange auf dem Zettel. Ich habe immer bei meiner Großtante ihre selbstgemachte Brombeermarmelade gegessen und die ist furchtbar lecker und macht Lust auf mehr!

IMG_9266Zutaten (genau abwiegen!):

  • 2,5 kg Brombeeren (küchenfertig)
  • 0,840 kg Gelierzucker 3:1

Die Brombeeren mit dem Zucker vermischen und optimalerweise ein paar Stunden durchziehen lassen.

Dann mit dem Zauberstab die Brombeeren zerkleinern, aber nicht komplett pürieren (wer das mag kann das natürlich auch machen).

Das Gemisch dann sprudelnd aufkochen, dabei die Zubereitungshinweise vom Gelierzucker unbedingt beachten und nach der angegebenen Kochzeit eine Gelierprobe machen.

Wenn die Marmelade stockt, kann sie in heiß ausgespülte Gläser abgefüllt werden. (Bei der Menge, braucht man viele Gläser!) Und diese dann für 10 Minuten auf den Kopf stellen.

IMG_9268Scheinbar habe ich eine andere Brombeersorte erwischt, als meine Tante verwendet. Aber lecker ist sie trotzdem 🙂

Guten Appetit!

 

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s