Nicholls, David – Zwei an einem Tag

„»Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?“ Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Ich fand es extrem langweilig und öde zu lesen, entsprechend lange habe ich auch mit dem Buch gekämpft. Die Personen und die Beziehungen zueinander sind so oberflächlich beschrieben, dass die „Liebesgeschichte“ nicht so richtig nachvollziehbar ist. Die ansich witzige Idee, die Geschichte über Jahre hinweg immer nur an einem Tag spielen zu lassen ist schlecht umgesetzt. Dem Leser bleibt nur zu erahnen was das restliche Jahr bei und zwischen den Charaktären passiert. Und oft reichen die Ereignisse an eben immer diesen 15. Juli’s nicht aus um die große Liebe zwischen den beiden zu verstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s