KIYMALI POĞAÇA

IMG_2209

Um den lieben Arbeitskollegen mal eine Alternative zum süßen Kuchen zu bieten, begab ich mich auf die Suche nach herzhaften Teigtaschen. Mir schwante etwas Börek-haftes vor, deswegen begab ich mich gradewegs zum Blog von Nesrin. Ohne Hefe sollte der Teig sein und auch kein Yufkateig. Deswegen fiel die Wahl auch auf diese gefüllten Teigtaschen mit Hackfleisch mit dem Namen Kiymali Pogaca.

IMG_2210Der Teig ist einem Quark-Öl-Teig ähnlich, allerdings mit Joghurt und somit ausschließlich aus Bestandteilen die ich eigentlich immer im Haus habe. Füllen kann man ihn wie man will, mit Käse, Spinat oder Fleisch. Ich habe wie im Rezept auch Hackfleisch als Füllung genommen. Allerdings habe ich das Hackfleisch noch mit ordentlich Kreuzkümmel gewürzt – ich liebe Kreuzkümmel :-)! Allerdings hatte ich beim füllen etwas Probleme. Der Teig war sehr klebrig und riss beim glätten in der Hand immer wieder. Dadurch habe ich dann mehr Teig genommen und im Endeffekt hat dann das Verhältnis Teig zu Hackfleisch nicht mehr gestimmt…

Geschmeckt hat es trotzdem super! Die Kollegen waren auch begeistert und haben nach dem Rezept gefragt 🙂

Advertisements

2 Kommentare

  1. Hallo, deine Teigtaschen sehen ganz lecker aus. Wenn den Teig klebrig ist, werden die Böreks weicher und sehr lecker, sie bleiben auch am nächsten Tag geniessbar. Aber wenn man damit schwer verarbeitet, kann man einfach etwas mehr Mehl hinzufügen.
    Außerdem hast du einen tollen Blog.
    Liebe Grüsse
    Nesrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s