Marzi, Christopher – Die wundersame Geschichte der Faye Archer

»Geschichten sind wie Melodien!« Mit diesen Worten verzaubert Alex Hobdon die junge Buchhändlerin Faye Archer vom ersten Augenblick an. Als er sein Skizzenbuch in ihrem Laden vergisst, tut Faye etwas völlig Untypisches: Sie schreibt Alex über Facebook an, und aus ein paar kurzen Chats entwickelt sich eine berührende Liebesgeschichte. Doch dann erfährt Faye, dass Alex ein Geheimnis verbirgt, das so unglaublich klingt, dass es eigentlich nur wahr sein kann, und Faye muss sich entscheiden, ob ihre Liebe zu Alex stark genug ist, dieses Geheimnis zu teilen … Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Wundersam!
Ein guter Schreibstil aber weder der Geschichtsverlauf noch die Handlungen der Menschen sind für mich nachvollziehbar. Anfangs baut sich ein kleiner Spannungsbogen auf, aber stellenweise ist es einfach zu langatmig. Das Ende ist plump und hinterlässt über meinem Kopf ein großes Fragezeichen. Der Sinn dieser Geschichte blieb mir leider verschlossen daher nur ein mässiges Lesevergnügen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s