Paasilinna, Arto – Ein Elefant im Mückenland

„Das Elefantenmädchen Emilia, das mit dem Rüssel voran in einem Zirkusstall im finnischen Kerava zur Welt kommt, hat es in sich. Im Alter von einem halben Jahr kann sie bereits die finnische Fahne schwenken! Doch ein neues EU-Gesetz verbietet, wilde Tiere zum Gelderwerb zu halten. Wohin also mit Emilia? Pflegerin Lucia Lucander nimmt sich kurzerhand des jungen Dickhäuters an, und sie begeben sich auf eine ereignisreiche Odyssee durch den wilden russischen Osten. Voll ausgewachsen (Risthöhe 3 m, Gewicht 3,6 Tonnen) kehrt Emilia mit ihrer Pflegerin nach Finnland zurück, und es kommt zu einer unheilschwangeren Form der Unterbringung: ein Elefant in einer Glasfabrik … Im Rahmen dieses tierischen Road-Movies eröffnet Arto Paasilinna treffliche Einblicke in finnische Lebensumstände, durchsetzt mit Seitenhieben auf EU-Bürokratie und fanatische Tierschützer.“ Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Typisch Finnisch! Die Geschichte ist anfangs irgendwie keine Geschichte und etwas langatmig, lässt sich aber wenn man sich dran gewöhnt hat gut lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s