Raittila, Hannu – Atlantis

„Die spinnen, die Finnen!

Ein finnisches Dorf, das in zehn Meter Tiefe des Saimaa-Sees liegt. Ein größenwahnsinniger Geschäftsmann, der dort Unterwasser-Tourismus entwickeln will. Eine Volkskundlerin, die auf ihren Tauchgängen der finnischen Geschichte nachspürt: Nach „Canal Grande“ besticht auch „Atlantis“ durch überbordende Phantasie, liebenswert-skurrile Protagonisten und trockenen finnischen Humor.“ Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Tolle Idee, leider nicht gut umgesetzt. Das Buch ist sehr verwirrend geschrieben, da ständig die Erzählersicht gewechselt wird und für den Leser nicht immer klar ist um wenn es grade geht. Zusätzlich dazu die finnischen Eigenheiten, schwer zu lesen. Zum Ende hin wird es spannend, das eigentliche Ende aber völlig unbefriedigend!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s