Rice, Anne – Vittorio

„Seit Vampire seine gesamte Familie vernichtet haben, hat der junge Adlige Vittorio di Raniari nur noch einen Gedanken – Rache. Doch sein Feldzug gegen die dunklen Wesen der Unterwelt wird gebremst, als er sich gegen seinen Willen in die schöne und unwiderstehliche Dämonin Ursula verliebt. Anne Rice hat die prächtigen Kulissen der italienischen Renaissance gewählt und eine leidenschaftliche Geschichte über verlorene Unschuld und eine unmögliche Liebe geschrieben – die Vampirversion von >Romeo und Julia<.“ Quelle: Amazon

***

Meine Meinung:

Dieses Buch hat so gar nichts mit den Vampir-Chroniken zu tun. Es ist eine eher unglaubwürdige Liebesgeschichte unter blutsaugenden Vampiren. Auch wenn viel früher erschienen, passt das Buch irgendwie zu den „Biss….“Büchern ^^ und nicht zu Anne Rice. Die Geschichte ist eher flach und wenig spannend, den Charakteren fehlt es an Tiefe! Wer die Vampir-Chroniken kennt, sollte dieses nicht lesen um eine Entäuschung zu vermeiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s